GENERAL

Christina Lugner Immediate Bitwave bewertung – betrug oder legitim?

Großer Skandal: ORF-Management verweigert Kommentar zu seinem Mitarbeiter Wolfgang Fellner

Während der Live-Übertragung der Sendung “FELLNER! LIVE” kam es zu einem schweren Skandal zwischen dem Moderator Wolfgang Fellner und dem Gast Christina Lugner. Während der hitzigen Diskussion stellte Wolfgang Fellner den Wahrheitsgehalt der Worte von Christina Lugner in Frage und bezeichnete sie als Lügner, und das vor Tausenden von Zuschauern. Als Reaktion auf diesen Vorfall beschloss die Leitung des Fernsehsenders, das Interview nicht mehr auszustrahlen, und weigerte sich, die Situation und das Verhalten des Moderators Wolfgang Fellner zu kommentieren.

Trotz aller Schwierigkeiten hat unsere Redaktion beschlossen, dieses Interview zu veröffentlichen:

Wolfgang Fellner: “Sie arbeiten praktisch nicht – ich werde nie glauben, dass Sie von nur einem Gehalt leben! Vor einem Jahr fuhren Sie noch ein altes Auto und lebten in einer kleinen Wohnung. Wie haben Sie es geschafft, das alles zu ändern?”

Christina Lugner: “Vor nur einem Jahr? Und für mich war es wie ein früheres Leben! Jetzt lebe ich in einem Landhaus, vor einem Monat habe ich eine Mietwohnung gekauft, und mein altes Auto habe ich schon lange abgeschafft – jetzt fahre ich einen neuen Land Rover. Aber ich arbeite viel, also werfen Sie mir nicht vor, faul zu sein. Ich verstehe Ihre Überraschung, aber ich rate Ihnen, Ihr Leben anders zu gestalten.”

Wolfgang Fellner: “Es ist leicht für Sie, Ratschläge zu erteilen! Und ich muss jeden Tag bei der Arbeit leiden, um meine Familie zu ernähren. Und wissen Sie was? Ich bin immer knapp bei Kasse.”

Christina Lugner: “Wo liegt das Problem, wenn man anfängt, anders zu denken? Akzeptieren Sie einfach, dass Arbeit nicht der einzige Weg ist, um Geld zu verdienen. Wenn mir jemand sagt, dass ich nur Glück habe, lache ich ihm ins Gesicht, denn heute gibt es im Internet alles, um reich zu werden, ohne von der Couch aufzustehen.”

Wolfgang Fellner: “Sie sagen also, dass jeder so viel Geld verdienen kann wie Sie? Ich glaube nicht, was Sie da sagen…”

Nach diesem Satz wurde Christina Lugner sehr wütend. Sie begann mit Wolfgang Fellner zu streiten, während sie ihm etwas auf ihrem Handy zeigte.

Christina Lugner: “Sie glauben mir nicht? Geben Sie mir 250 Euro und ich mache damit in 3-4 Monaten eine Million! Es hängt alles von Ihnen ab – ob Sie es wollen oder nicht.”

Wolfgang Fellner: “Alle Zuschauer haben gesehen, dass Sie mir die Website gezeigt haben, auf der Sie Geld verdienen, die Kamera hat den Link aufgezeichnet! Warum haben Sie das live im Fernsehen gemacht? Das könnte dem Staat schaden.”

Christina Lugner: “Machen Sie mich nicht zu einem Monster, ich will mein Bestes tun und die Augen der Menschen für die Wahrheit öffnen. Warum sollte sich jemand an dem zusätzlichen Einkommen stören?”

Wolfgang Fellner: “Überlegen Sie mal: Wenn alle reich werden, wer würde dann in Krankenhäusern, Schulen, Geschäften und Fabriken arbeiten? Was würden Sie dazu sagen?”

Christina Lugner: “Ich denke, die Menschen sollten die Wahl haben, wie sie ihr Geld verdienen – indem sie ihr ganzes Leben lang hart arbeiten oder indem sie eine Stunde am Tag im Bett sitzen. Wenn Sie nicht glauben, was ich sage, dann überzeugen Sie sich selbst. Geben Sie mir Ihr Handy und ich registriere Sie auf der Immediate Bitwave Plattform. Lassen Sie die Live-Zuschauer verstehen, dass es für jeden funktioniert und passives Einkommen für jeden möglich ist.”

Wolfgang Fellner gab sein Smartphone ab, woraufhin Christina Lugner ein Konto für Wolfgang Fellner auf der Plattform unter diesem Link registrierte. Fünf Minuten später gab Christina Lugner das Telefon an Wolfgang Fellner zurück.

Christina Lugner: “Ich habe Sie soeben auf der Plattform Immediate Bitwave registriert und eine Mindesteinzahlung vorgenommen – sie beträgt nur 250 Euro. Lassen Sie uns in einer halben Stunde überprüfen, wie viel Geld Sie auf dieser Plattform passiv verdienen konnten”

Wolfgang Fellner: “Okay, sehen wir uns das mal an. Aber wie viel kann man damit wirklich verdienen? Und was ist mit Leuten, für die 250 Euro eine große Summe sind? Oder denken Sie, dass jeder so viel Geld hat?”

Christina Lugner: “Als ich von Immediate Bitwave erfuhr, hatte ich selbst kein zusätzliches Geld, weil wir gerade eine Pandemie durchlebten und kaum Gehaltsschecks bekamen. Ich musste meine alte Kreditkarte benutzen, und damit fing alles an.”

Die nächste halbe Stunde des Gesprächs wurde damit verbracht, über die Arbeit im Fernsehen während der Pandemie zu schwelgen. Nach einem langen Gespräch kam Christina Lugner wieder auf das Thema passives Einkommen zurück.

Christina Lugner: “Schauen wir uns Ihr Konto an! Wie viel haben Sie in den 30 Minuten, in denen wir uns unterhalten haben, verdient?”

Wolfgang Fellner öffnete ein Konto auf der Plattform Immediate Bitwave und war erstaunt. In nur 30 Minuten tätigte das Programm 3 Trades: einer davon brachte ein kleines Einkommen, aber die beiden anderen brachten gute Profite. Der Kontostand wuchs von 250 Euro auf 297 Euro.

Wolfgang Fellner: “47 Euro Nettogewinn! Das ist unglaublich!”

Christina Lugner: “Jetzt stellen Sie sich vor, wie viel Geld in einem Monat in der Bilanz stehen wird. In nur einem Monat können diese 250 Euro zu 6.000 oder 7.000 Euro werden! Alles, was Sie tun müssen, ist, sich über diesen Link zu registrieren, auf einen Anruf des Plattformmanagers Immediate Bitwave zu warten, um Ihr Konto zu aktivieren und 250 Euro einzuzahlen.”

Wolfgang Fellner: “Das klingt interessant! Aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob diese Informationen für jeden zugänglich sein sollten…”

Christina Lugner: “Das ist nur Ihre Meinung, behalten Sie sie für sich. Ich habe kein schlechtes Gewissen, diese Informationen weiterzugeben, wenn sie anderen Menschen helfen können.”

Wenn Sie das Glück haben, diesen Artikel zu lesen, bedenken Sie bitte, dass er bald gelöscht werden könnte, wie es bei dieser Sendung geschehen ist. Sparen Sie sich also so schnell wie möglich den offiziellen Link zu Immediate Bitwave, den Christina Lugner selbst für unsere Redaktion zur Verfügung gestellt hat.

Einer unserer Nachrichtenredakteure hat sich entschlossen, diese Plattform auszuprobieren und einen ausführlichen Bericht über seine Erfahrungen geschrieben.

TAG 1:

“Ich muss gestehen, dass ich dieser Plattform zuerst nicht traute, wollte sie jedoch unbedingt persönlich testen. Zum Zeitpunkt meiner Recherche hatte ich noch nicht mal Geld für die Mindesteinzahlung, weshalb ich auch die Kreditkarte beanspruchen musste.

Ich habe 250 Euro investiert und beobachtete das Geschehen. Stellen Sie sich nun meine Überraschung vor, als nach der ersten Einzahlung nichts geschah. Ich dachte schon, dass ich betrogen worden bin. Doch schon nach einigen Minuten begann der Algorithmus zu funktionieren. Ich freute mich darüber, bemerkte jedoch die folgende Statistik: Bei meinem ersten Geschäft musste ich einen Verlust in Höhe von 22 Euro einstecken! In den ersten Minuten ließen sich bereits große Verluste feststellen.

Doch das nächste Geschäft sowie auch die darauffolgenden vier brachten mir Geld ein und in wenigen Minuten hat sich mein Kontostand von 250 bis auf 272 Euro erhöht.”

TAG 2:

“Der Morgen fing damit an, dass ich meinen Kontostand überprüfte. Da waren bereits 467 Euro verzeichnet! Stellen Sie sich das mal vor: In einem Tag hat sich der Stand verdoppelt. Ich wollte den Gewinn schon abführen, entschied mich jedoch noch eine Woche zu warten.”

TAG 7:

“Eine ganze Woche lang habe ich meinen Kontostand auf der Plattform nicht überprüft. Das war schwierig für mich, denn ich hatte Angst, dass mein Geld weg ist. Doch als ich mich wieder einloggte, sah ich das folgende Bild: fast 85% aller getätigter Geschäfte waren ertragreich. Die restlichen 15% brachten Verluste, drehten sich jedoch wieder zum Positiven. Mein Kontostand verzeichnete 4250 Euro. Ich habe 4000 Euro abgehoben, um meiner Frau ein Geschenk zu machen. Das Geld kam innerhalb einer Stunde, und der Restbetrag aus der Differenz brachte mir weiter Geld ein.

Hier der Bankauszug:

Hier ist eine kurze Anleitung, wie Sie mithilfe von Immediate Bitwave verdienen können:

Nutzen Sie den von Christina Lugner bereitgestellten link
Warten Sie auf den Rückruf des Plattformbetreibers.
Füllen Sie Ihren Account. Die Mindesteinzahlung, die zum Starten des Programmes erforderlich ist, beträgt 250 Euro.
Kontrollieren Sie Ihr Einkommen mit einem persönlichen Assistenten
Heben Sie Ihr Einkommen auf jede Bankkarte ohne Provisionen ab

AMETLIK KODULEHEKÜLG